Die Wärmepumpe

Funktionsweise

Wärmepumpen funktionieren mehr oder weniger wie ein Kühlschrank. Nur ist der Prozess umgekehrt, denn es handelt sich natürlich darum, die Temperatur zu erhöhen und nicht, sie zu verringern.

Schematisch dargestellt: die Pumpe entnimmt Ihrem externen Boden Umgebungsluft oder Wasser aus dem Grundwasser, wobei sie deren Temperatur erhöht. Dann leitet sie diese Wärme weiter in Ihr Haus.

Durch die Wärmepumpen (PAC) verläuft ein geschlossener Kreislauf, in dem sich ein flüssiges oder gasförmiges Kühlmedium bewegt.

Vier ihrer Bestandteile: VerdampferKompressorKondensator - Druckregler

Verschiedene Wärmepumpentypen

Es gibt 2 große Familien von Wärmepumpen, und zwar:

  • die geothermischen Wärmepumpen, die Wärme aus dem Boden oder aus dem Wasser des Grundwassers holen, dank eines Sammelnetzes oder Bohrungen
  • die luftthermischen Wärmepumpen, die die Wärme aus der Umgebungsluft, außerhalb oder innerhalb Ihres Hauses, holen. Einige Wärmepumpen verwenden die Luft als Energiequelle, um beispielsweise das Wasser eines Schwimmbads zu wärmen

Qualität
und Design im
Dienst Ihres
Umwelt

Unsere Wärmepumpenmarken:

  • > Weishaupt
  • > Viessmann

Vorteile

Ökologische Lösung; die Wärmepumpe gestattet die Einsparung von fossilen Energien und einen Beitrag zum Umweltschutz durch Begrenzung der Abführungen von Gasen mit Treibhauseffekt.

Obwohl sie in erster Linie „Heizung“ produzieren soll, kann die so genannte „umkehrbare“ Wärmepumpe auch als Mittel dienen, um warmes Wasser zu erhalten, oder auch um die Temperatur in Ihrem Haus zu verringen, wenn der Sommer gekommen ist.

Praktische Empfehlungen

Wenn Sie planen, eine Wärmepumpe zu kaufen, ist es wichtig, den Leistungskoeffizienten (COP) zu prüfen, d. h. das Verhältnis zwischen der Heizleistung und dem Stromverbrauch des Geräts. Es muss mindestens 3 betragen.

Lassen Sie Ihre Wärmepumpe von einem Fachmann installieren. Dafür sind technische Kompetenzen notwendig. Wenn das System eine bestehende Heizung ersetzen soll, muss unbedingt vorher der Dämmungszustand des Hauses geprüft werden, und im Fall einer unzureichenden Bilanz müssen Anpassungsarbeiten durchgeführt werden, bevor die Wärmepumpe eingebaut wird.

Eine Wärmepumpe muss regelmäßig von einem Fachmann gewartet und überwacht werden, damit ihre Leistungen im Laufe der Zeit erhalten bleiben. Am Lebensende muss die Pumpe von einem Fachmann demontiert werden, der gewährleistet, dass das Kühlmedium einem Recycling zugeführt wird, denn es handelt sich um ein sehr verschmutzendes Element.

Fragen Sie einen
Kostenvoranschlag an

Tel.: 32 70 77 / Fax : 32 77 71